Unser Jubiläumswochenende

30 Jahre BUNKER und 25 Jahre Leder- (und Fetisch)club Dresden – das musste gefeiert werden. Noch nie vorher gab es ein ganzes Fetsich-Wochenende in unserer Stadt.

Warmup

Der Freitag Abend bot allen Gästen die Gelegenheit, unser Vereinslokal, den BUNKER, kennenzulernen. Die Hitze des Tages war noch nicht verflogen und so füllte sich zunächst der Bürgersteig vor der Bar. Mit vorrückender Stunde verlegte sich das Treiben dann ins Innere zu unserer Bar und den Cruising-Bereich.

Stadtrundfahrt

Der Samstag begann ganz entspannt mit einer Stadtrundfahrt. Start war am BUNKER und dann ging es durch die Neustadt und die Altstadt mit einem Abstecher zum Schloss Pillnitz. Die Zwischendurchhalte in der Altstadt und in Pillnitz boten Gelegenheit, den Bus zu verlassen und die Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Party im Arteum

Das Highlight des Wochenendes war unsere Abendveranstaltung im Arteum. Für eine gute Grundlage sorgte unser Barbecue während des Meet&Greets auf dem Vorplatz des Arteums.

Um 21 Uhr öffneten sich dann die Türen des Clubs, der aus 4 Sandstein-Tonnengewölben besteht. So konnten wir verschiedene Areas realisieren. Im Garderoben-Bereich konnten Interessierte die Geschichte unseres Vereins noch einmal näher ansehen. Ein großer Bar-Bereich und ein Dancefloor auf dem über den Abend verteilt drei DJs auflegten, lud zur Bewegung ein. Wo wir bei Bewegung sind: Natürlich hatten wir auch einen großen Cruising-Bereich aufgebaut.

Daneben gab es noch zwei Extras, die im Vorab nicht angekündigt waren: Wer wollte, konnte sich ein Erinnerungsfoto von unserem Party-Fotografen machen lassen. Und als große Überraschung, trat gegen Mitternacht noch Dshini Ignis mit gleich mehreren Feuershows im Club auf.

Brunch

Wer viel feiert, muss sich auch stärken und so lud ein Brunch am Elbufer am Sonntagmorgen dazu ein, den Tag ganz entspannt mit Blick auf den Rosengarten, die Elbe und gutaussehende Passanten zu starten.

Wer wollte, konnte dann am Sonntag-Abend noch einmal im BUNKER die Korken knallen lassen.

Danke

Wir freuen uns, dass uns so viele aus ganz Deutschland und Europa besucht haben und das Wochenende zu einem Erfolg werden haben lassen und dass wir zeigen konnten, dass D. Gleichzeitig bedanken wir uns bei den Vertretern der Fetisch-Clubs und bei allen Gratulanten. Wir freuen uns noch immer über die schönen Geschenke. Natürlich möchten wir euch auch ein paar Bilder vom Wochenende nicht vorenthalten. Wir freuen uns, euch alle bald wiederzusehen – entweder bei uns im BUNKER oder zum nächsten großen Fetisch-Event.